Die MTV Video Music Awards
Bekannte Music Awards

Die MTV Video Music Awards

Bereits seit 1984 werden die MTV Video Music Awards von dem US TV-Sender MTV verliehen. Dabei handelt es sich neben den MTV Music Awards um die wichtigste Preisverleihung, die von dem Fernsehsender ausgerichtet wird und in der Regel drei Stunden geht.

In der Regel finden die MTV Video Music Awards im August oder September eines Jahres statt und wurden zwischen 1984 und 2005 in Los Angeles ausgerichtet, wo sie auch seit 2006 wieder stattfinden.

Zuvor wurde die Preisverleihung zwischenzeitlich von 1999 bis 2003 in New York und im Anschluss daran in Miami ausgerichtet, ehe sich der Sender für eine Rückkehr nach Los Angeles entschied.

Die Trophäe, welche die Preisträger im Rahmen der Video Music Awards verliehen bekommen, trägt den Spitznamen „Moonman“, weil diese an einen Astronauten auf dem Mond erinnert, der eine MTV-Fahne in der Hand hält.

Mit bislang 24 Awards ist die US-amerikanische Sängerin Beyoncé momentan die erfolgreichste Künstlerin, gefolgt von Madonna, die sich bis heute insgesamt zwanzig Video Music Awards sichern konnte.

Der erfolgreichste männliche Interpret ist der britische Musiker Peter Gabriel, der bislang insgesamt dreizehnmal mit dem MTV Video Music Award ausgezeichnet wurde und damit, unter den Künstlern mit den meisten Auszeichnungen, insgesamt auf dem dritten Platz rangiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.